Subway Sandwiches reif fürs Krankenhaus.

Franchisegeber Nr. 1 erschließt neue Standort-Arten und eröffnet 400. Restaurant in Deutschland. [18.11.2006 11:07] Köln, 16.11.2006. Gleich mehrere Premieren für Subway Sandwiches: die Eröffnung des ersten Krankenhausrestaurants in Deutschland (Wilhelmshaven) und die des ersten Restaurants in einem Autohof (Gramschatzer Wald, A 7 Würzburg). Beide Restaurants verbindet neben der für Subway neuen Standort-Art auch die schnelle Zubereitung für eilige Gäste: „Das erste Krankenhausrestaurant Deutschlands soll schnell frische Produkte für die gesamte Belegschaft bieten, der Aufbau eines Lieferservices für die Krankenhauszimmer ist geplant“, so Subway-Gebietsentwickler Niederrhein David von der Vring. Vom Restaurant im gut frequentierten Autohof versprechen sich die Betreiber neue Kundschaft zwischen 18 und 35 Jahren, die Subway bewusst für den Zwischenstopp ansteuert. Entsprechende Logo-Platzierungen auf Autobahnausschilderungen und ein Pylon (analog zum Konkurrenten Nr. 1 McDonald’s) weisen auf das neue Restaurant hin. „Auf nur 60 m2 Restaurantfläche können wir alle unsere Sandwiches und Salate anbieten“, so Restaurantleiter Dieter Krause. Christian Türcke, Subway-Gebietsentwickler Bayern: „Da Subway ohne Fettabscheider, Friteusen oder Bräter arbeitet, ist der Unterhalt eines Restaurants gerade auch für die beiden neuen Standort-Arten so attraktiv.“ Beide Standortbetreiber kamen auf Subway zu, um den Restaurantbetrieb anzuregen. Subway will mit den neuen Standort-Arten weitere Möglichkeiten für die geplante, ehrgeizige Expansion erschließen. Ziel ist es, McDonald’s in der Restaurantanzahl mit 1500 Subway-Restaurants auch in Deutschland zu überholen. Erster Drive-through-Schalter in erstem frei stehendem Subway-Restaurant. In Lübeck (Bei der Lohmühle 54) eröffnete auf rund 180 m2 der erste so genannte Freestander von Subway. Erstmals bietet Subway in Deutschland in diesem Restaurant auch die Möglichkeit, vom Auto aus zu bestellen. „Die Autospur wurde eigens erhöht, damit der Fahrer gut über den Tresen des Drive-through-Schalters blicken kann“, so Michael Pokorski, Gebietsentwickler Schleswig-Holstein. 400. Subway-Restaurant in Bad Kreuznach eröffnet. Franchisepartner Markus Kreutzer betreibt bereits seit 2003 ein Restaurant in der Innenstadt. Restaurant Nummer 2 liegt im Gewerbegebiet – „mit bester Verkehrsanbindung, einer Frequenz von 15.000 Fahrzeugen pro Tag und guten Parkmöglichkeiten“, so Gebietsentwickler für Rheinland-Pfalz und Saarland Alex Mylonas. Die Investitionssumme liegt bei ca. 120.000 €. Damit hat die amerikanische Sandwich-Kette seit Januar dieses Jahres 100 Restaurants in Deutschland eröffnet. Auch die Expansion in Gewerbegebieten steht zunehmend im Fokus. Business Lunch und gute Anfahrbarkeit kurbeln das Geschäft an diesen Standorten an. Quelle: foleys GmbH

  • Wählen Sie mehrere
    Franchise-Systeme und
    klicken Sie dann auf
    "Jetzt anfordern".
Ihre Werbung hier Ihre Werbung hier
Druckerpatronen.de Druckerpatronen.de
Vistaprint Vistaprint
Avandeo Avandeo